Familienzentrum und Praxis für Eltern und Kind

29. April 2020, 19:30 Uhr - Vortrag und Diskussion

In Bad Vilbel, Haus der Begegnung, Marktplatz 2

 

„Bindungsthemen rund um Babyschlaf und -tränen

Wie wir Babys ein gesundes Urvertrauen schenken

Was braucht ein Baby eigentlich jenseits von Babykleidung und Wickelkommode? Nach der Geburt zeigt sich, dass das Baby in ungeahntem Ausmaß den Alltag bestimmt. Es stellen sich Fragen wie: Wie viel Zuwendung braucht das Baby eigentlich? Wo beginnt Verwöhnen und wann ist Erziehung angesagt? Wie umgehen mit den Babytränen und mit schwierigen Ein- und Durchschlafsituationen?

Der Referent gibt als Therapeut für Regulationsstörungen von Säuglingen Antworten darauf, die sich aus der Bindungsforschung ableiten. Junge Eltern sollen erfahren, welcher  Umgang mit dem Baby stärkend wirkt und die frühkindlichen Erfahrungen positiv prägt. Im Großen ist damit angesprochen, wie das Urvertrauen den späteren Lebensweg sichert. Im Alltag mit Baby sind das Beruhigen von Babyschreien und die Herausforderung von Einschlafschwierigkeiten jedoch die vordringlichen Fragen.

Die Erläuterung von Babys Welt und seiner Bedürfnisse an die Eltern soll helfen, durch erfolgreichen Umgang mit den Alltagsherausforderungen das große Ziel zu erreichen. Fakten zum Babyschlaf und die Möglichkeit als entspannte Eltern auf Beruhigung zu wirken, spielen deshalb im Vortrag eine zentrale Rolle. Wo Entspannung einkehrt, werden Regulationsstörungen nicht erst zum Thema und wo es anders ist, bieten sich Ansätze für eine positive Veränderung.

 Leitung: Frank Otte

 


 

Offenbach am Main Kontakt mit der Praxis für Eltern und Kind
Telefon: 069-78 75 28 Kontakt(at)elternhalt.de